The Great Turning – der Wandel unserer Gesellschaft braucht Pioniere und Pionierinnen

Wir befinden uns in einer Zeit der großen Veränderung: Wirtschaftlich, Sozial, Ökologisch. Eine globale Krise, denn mehr vom Gleichen würde die Menschheit in den Abgrund treiben. Als Reaktion darauf lebt in uns eine unbändige, wilde Hoffnung und wir sehen die Bilder einer nachhaltigen, gerechten und friedlichen Gesellschaft erblühen. Diese Pflanze wollen wir gießen. Mit all unseren Kräften. Joanna Macy meint: “Wir müssen Sterbebegleiter für das Alte und Hebammen für das Neue sein”.

Was braucht es mehr als erprobte, reale Beispiele und Projekte für ein solidarisches und achtsames Miteinander?

Was braucht es mehr als wache und beherzte Pionier*innen des Wandels?

Pioniere des Wandels sind die zentralen Akteure in der großen Transformation zur Nachhaltigkeit. (…)

 

Sie verbreiten Innovationen, indem sie eine Politik des „Weiter-so-wie-bisher“ hinterfragen, eine alternative Praxis schaffen und bei neuen Gleichgesinnten eine dauerhafte Motivation zum selbst tragenden Wandel schaffen. (…)

 

Pioniere des Wandels haben eine überzeugende Veränderungsidee und eine erste Idee für deren Umsetzung. Sie vernetzen sich und gewinnen wichtige Mitstreiter. So schaffen sie es, die kritische Masse für Veränderung zu gewinnen.”

 

Was wir beitragen: Mut, Wissen, Inspiration und Gemeinschaft

In jedem Menschen steckt Potential, Kraft und Güte – doch viele gute Ideen werden gar nicht erst umgesetzt, da es an Mut, Tatkraft, Wissen oder Unterstützung fehlt. Hier setzen wir an mit Pioneers of Change. Wir bestärken Menschen sich und ihren Gaben näher zu kommen, um daraus einen Beitrag für die Gesellschaft zu erschaffen. Was gibt es besseres, als junge Menschen dabei zu unterstützen ihre eigenen Projekte für einen gesellschaftlichen Wandel aufzubauen!?

Pioniere und Pionierinnen des Wandels bemühen sich nicht bloß um die Symptomebene aktueller gesellschaftlicher Problematiken, sie hinterfragen gängige Annahmen, verlassen ausgetretene Pfade und bewegen sich in neues Territorium, um die Veränderung zu schaffen, die sie in der Welt sehen wollen. Die Handlungsfelder und soziokulturellen Hintergründe der „Pioneers of Change” können dabei vielfältig sein: Social Entrepreneurship und Business, NGOs und NPOs, Kunst und Bildung, Menschenrechte, etc. –  immer steht jedoch der Nutzen für das Ganze im Mittelpunkt der Aktivitäten.

 

Die Metamorphose

Der Schmetterling ist unser “Krafttier” mit vielseitiger symbolischer Bedeutung.

Die Entfaltung eines Schmetterling ist eine wunderbare Metapher für individuelle und kollektive Transformation. So erkennen wir in den Prozessen der “Pioneers” die Notwendigkeit einer Zeit im Kokon, bevor die zarte und sensible Phase der Entfaltung erfolgt.

Was wir vom biochemischen Vorgang der Metamorphose für den gesellschaftlichen Wandel lernen können erklärt Alfred Strigl in diesem Video.

Der Schmetterlingseffekt

“Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?”.

Die Chaosforschung zeigt, dass kleine Abweichungen langfristig ein ganzes System vollständig und unvorhersehbar verändern können (Schmetterlingseffekt). Und so haben wir mit unseren kleinen und doch entschlossenen Aktivitäten eine Wirkung auf die Welt und den Wandel unserer gesellschaftliche Systeme.

Never doubt that a small group of committed cititzens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has. Margret Mead