Wie können wir ein zukunftsorientiertes und inspirierendes Leben im ländlichen Raum gestalten? Und wie können kulturkreative Bildungs- und Wirtschaftsorte dabei wesentlich sein? Das waren Kernfragen, zu denen das Zukunftssymposium WIR & JETZT am 17. Oktober eingeladen hat.

Als spannender Ort für diese Veranstaltung wurde das GUT Landersdorf gewählt, ein sehr ambitioniertes neues Zentrum in Wöllbing/NÖ Mitte – direkt neben dem Wohnprojekt „Pomali“. Dort wird aktuell vom Verein „GUT Landersdorf“ ein „inspirierender Entwicklungs- und Verwirklichungsort für das Gute Leben“ aufgebaut. Das Symposium war die erste größere Veranstaltung an diesem Ort, eingeladen haben die Pioneers of Change, der Verein „Eigenständige Bildungsinitiativen“ und die NÖ Dorferneuerung, ein organisatorisches Wunder, dank der Werktage (mit vielen involvierten “Pioneers”) und der tollen Organisation von Sabine Haslinger.

Unter den rund 60 Teilnehmer*innen fanden sich eine bunte Mischung an engagierten Menschen zusammen: Projektinitiator*innen und Gemeinderäte, regionale Pionier*innen des Wandels und Fördervertreter, Interessierte, jung & alt aus nah & fern. Das Programm wurde fein abgestimmt und moderiert von Martin Kirchner und Hemma Rüggen (Pomali), das Projekt GUT Landersdorf wurde vom Alfred Strigl vorgestellt (Obmann des neuen gleichnamigen Vereins).

Die Vortragenden spannten einen Bogen von den historischen Wurzeln der eigenständigen Regionalentwicklung (Toni Rohrmoser) bis zu einer positiven Zukunftsvision eines weltoffenen und von globalem Wissen lernenden dörflichen Lebens (Franz Nahrada). Beeindruckend war die Präsentation über das Netzwerk der offenen Technologielabore OTELO durch Martin Hollinetz (den Österreicher des Jahres 2013) und die Hervorhebung an das Thema „gelingende Kooperation zwischen den Generationen“ von Christa Spreitzer, der Gründerin des Projekts AGYL („Alt und glücklich in Ybbsitz leben“). Die anwesenden “Pioneers” wie Bettina Hellein, Paul Franzke, Valerie Seitz, Nora Ruszics oder Stefan Stockinger brachten ihre Perspektiven und Inspiration ein.

Ein Highlight war auch der Besuch des Cohousing-Projekts Pomali und eine kurze Führung zu den Nachhaltigkeits-Aspekten dieses innovativen Wohnprojekts, bevor am Nachmittag im Open Space insgesamt 12 Workshops stattfanden.

Die Abschlussrunde und der lange informell-gemütliche Ausklang bei einem nachbarschaftlich-syrischen Buffet machte deutlich: Es besteht großer Bedarf an solchen Rahmen für Inspiration, Austausch und Vernetzung von engagierten Menschen. Dieses WIR & JETZT-Zukunftsymposium ist ein tolles Format, das es nächstes Jahr wieder geben wird und das es in jeder Region geben sollte.

  • symp 4

    symp 4

  • Symp1

    Symp1

  • symp2

    symp2

  • symp3

    symp3

  • symp5

    symp5

  • symp6

    symp6

  • symp7

    symp7

  • symp8

    symp8

  • symp9

    symp9

  • symp10

    symp10

  • symp11

    symp11

  • symp12

    symp12

  • symp13

    symp13

  • symp14

    symp14

  • symp15

    symp15

  • symp16

    symp16

  • symp17

    symp17

  • symp19

    symp19

  • symp20

    symp20

  • symp21

    symp21

  • symp22

    symp22

  • symp23

    symp23

  • symp24

    symp24

  • symp25

    symp25

  • symp26

    symp26

  • symp30

    symp30

  • symp31

    symp31

  • symp32

    symp32

Comments are closed.